Klimaanlage desinfizieren

Klimaanlage desinfizierenDie hohe Gradzahl auf dem Thermometer hält sich an heißen Sommertagen wieder beharrlich – hier ist eine Klimaanlage eine wahre Erlösung.

Damit die Klimaanlage durchgehend und effektiv funktioniert, muss diese regelmäßig und bedarfsgerecht gereinigt werden. Eine wirksame Desinfektion ist dabei von zentraler Bedeutung, da eine nicht desinfizierte Klimaanlage der ideale Nährboden für Bakterien, Keime und Schimmel ist.

Diese Mikroorganismen und Krankheitserreger werden bei fehlender Desinfektion (und damit Befall) bei jedem Einschalten ins Gesicht gepustet. Diese Kontamination kann sowohl zu Krankheiten als auch allergischen Reaktionen führen. Eine Klimaanlage desinfizieren gehört also dazu, wenn man eine Klimaanlage besitzt.

Klimaanlagen benötigen eine regelmäßige Wartung

Etwa acht bis zehn Prozent des Füllmittels der Klimaanlagen verlieren diese an die umgebende Außenluft. Teilweise reichen die Schätzungen des Umweltbundesamtes in Berlin sogar bis zu 15 Prozent. Hier sind zwar keine unmittelbaren gesundheitlichen Gefahren gegeben, aber die Umwelt wird durch den Verlust der Füllmittel direkt und stetig einer insgesamt erheblichen Belastung ausgesetzt.

Den Herstellern der Klimaanlagen ist diese Problematik bewusst, wird aber in den Bedienungsanleitungen meist verschwiegen. Hier fehlt oft die Information zum Neubefüllen bzw. Reinigen der Anlage. Eine fehlende Pflege kann jedoch bei Klimaanlagen zu einem langsamen und schleichenden Tod führen. Klimaanlagen müssen regelmäßig laufen gelassen werden, um das Risiko von Undichtigkeiten zu vermeiden. Die Komponente der Füllung Klimamittel und Schmiermittel entmischen sich im Laufe der Zeit.

Alle Klimaanlagen müssen aus genannten Gründen regelmäßig gewartet werden. Hierzu zählen sowohl Monoblock Klimaanlagen als auch Splitgeräte. Mobile Klimaanlagen sollten über die Wintermonate entsprechend angemessen eingelagert werden. Im Frühjahr sollten Sie dann vor dem Betrieb die Klimaanlage desinfizieren.

Zu den Wartungsarbeiten gehört ebenfalls der regelmäßige Wechsel des Staubfilters.
Mit dem Wechseln wird verhindert, dass die Klimaanlage zu einem Verteiler von schädlichen Mikroorganismen wird. Bei dem Großteil der mobilen Klimaanlagen ist es möglich, den Staubfilter mit leicht lauwarmen Wasser zu reinigen. Der Wasserbehälter, welcher bei mobilen Klimaanlagen die Aufgabe hat, das durch Kondensation entstehende Kondenswasser aufzufangen, muss ebenfalls eine regelmäßige Reinigung erfahren. Beim Einlagern der mobilen Klimaanlagen im Winter muss insbesondere darauf geachtet werden, dass der Wassertank zuvor entleert wird.

Sollte sich die Kühlleistung mit der Zeit verringern oder teilweise ganz ausbleiben, so muss dies nicht zwangsläufig auf einen Defekt der Klimaanlagen hinweisen, sondern kann neben undichten Schlauchverbindungen und verstopften Luftfiltern auch das Fehlen des Kühlmittels zur Ursache haben. Mit dem Wiederbefüllen des Kühlmittels sollte jedoch unter allen Umständen ein fachkundiger Profi beauftragt werden, da mit einem Hautkontakt des Kühlmittels schwere Erfrierungen verursacht werden können. Deshalb wird beim Auffüllen zusätzlich zur Fachkompetenz auch die notwendige passende Schutzkleidung getragen.

Desinfizieren der Klimaanlage: Auf diese Weise funktioniert es effizient und einfach

Oftmals ist eine schmutzige Klimaanlage die primäre Ursache für übel und nach Muff riechende Räume. Im Falle, dass die entsprechende Klimaanlage über längere Zeit ungenutzt stehen bleibt, kommt es zu einer Sammlung von Kondenswasser auf dem Verdampfer und sorgt so für die bekannten Probleme. Besonders in der Verbindung mit einer auftretenden Feuchtigkeit sind Klimaanlagen eine wahre Brutstätte für schädliche Mikroorganismen, wie zum Beispiel diverse Arten von Bakterien. Beispielsweise kann hier eine Kontamination mit Legionellen stattfinden, welche schwere Lungenentzündungen verursachen können. In regelmäßigen Abständen die Klimaanlage desinfizieren schafft hier eine wirksame Abhilfe.

Desinfektion der Anlage mit Hilfe von speziellen Sprays

Die für die Desinfektion vorgesehenen Sprays desinfizieren den Verdampfer und das Lüftungssystem der Klimaanlage. Auf diese Art und Weise wird die Grundlage für frische und keimfreie Luft geschaffen. So wird das Lüftungssystem sowohl hygienisch sauber als auch in Konsequenz von störenden Gerüchen befreit.

Diverse Hersteller bieten hierzu die passenden Desinfektionssprays zu angemessenen und günstigen Preisen an. Etwa 99,9 Prozent der schädlichen Mikroorganismen (wie beispielsweise Bakterien und Schimmelsporen) werden durch die genannten Sprays entfernt.

Klimaanlage desinfizieren – so gehts:

Legen Sie zunächst etwas Zeitungspapier oder Pappe unter die Klimaanlage. In den meisten Fällen bestehen die Reinigungs- und Desinfektionssprays aus Schaum. Montieren Sie den Pollenfilter der Klimaanlage nun ab und sprühen Sie den Schaum in den Schlauch Ihrer Klimaanlage.

  1. Schalten Sie anschließend Ihre Klimaanlage auf die höchst mögliche Stufe.
  2. Warten Sie etwa 15 Sekunden und sprühen Sie nun erneut.
  3. Wiederholen Sie diesen Vorgang nun mehrfach hintereinander.
  4. Verlassen Sie nach dem Versprühen des Desinfektionssprays den Raum und schließen Sie nach Möglichkeit die Tür hinter sich.
  5. Warten Sie nun etwa zehn Minuten und öffnen dann anschließend alle Fenster zur ganzheitlichen Entlüftung des Raumes.
  6. Nach dem gründlichen Entlüften des Raumes sollte der Geruch der Klimaanlage vollständig verflogen sein.

WICHTIG: Beim Kauf des Desinfektionssprays ist unbedingt ein spezielles Spray für mobile Klimaanlagen zu erwerben. Ein Spray für Autoklimaanlagen ist nicht für die Verwendung an Ihrer mobilen Klimaanlage geeignet.

Hier unsere Empfehlung für mobile Klimaanlagen:

Reinigungsset für Mobile Klimageräte
1
Mobile Klimaanlage
  • Typ: Foam sauber 500 ml/Protec Spray 200 ml
  • Tun: 8908
  • Einheit: SET
  • Umweltfreundlich
  • Reinigungs-Set ist A Mobile Klimaanlagen und Klimaanlage (Inneneinheiten) geeignet
ab 51,64 Euro
Bei Amazon kaufenBewertungen

Hier unsere Empfehlung für Multisplit Klimaanlagen: